Die schwedische Fußballliga

Spread the love

Richtig internationalen Bekanntheitsgrad hat eigentlich nur die schwedische Nationalmannschaft. Die vielen anderen Vereine aus dem Land sind eher weniger populär und spielen auch bei Turnieren wie der Champions League – wenn überhaupt – nur selten eine Rolle.

Daher möchte ich dir das Liga-System aus Schweden ein bisschen näherbringen und dir einige der Mannschaften vorstellen.

Fotbollsallsvenskan

Was klingt wie ein absoluter Zungenbrecher, ist der Name der höchsten Fußballliga, also vergleichbar mit der 1. Bundesliga. 16 Mannschaften spielen dabei von April bis November um den Meistertitel. Die Spiele sind so angelegt, dass jedes Team zweimal auf jedes andere trifft.

Ähnlichkeiten gibt es, was den Abstieg betrifft. Die beiden letzten Teams der Tabelle müssen sich direkt verabschieden, während der 14. noch die Chance auf eine Relegation hat. Wie bei uns ist es außerdem üblich, dass sich der Meister am Ende der Saison für die Champions League qualifiziert, doch leider hat hier noch kein schwedisches Team in der letzten Zeit für besondere Aufmerksamkeit sorgen können.

Vereine der Saison 2017

Insgesamt spielen also 16 Teams um den Erhalt des Lennart-Johansson-Pokals (dieser Pokal wurde nach dem ehemaligen UEFA-Präsidenten benannt und ist in seiner Form seit 2001 im Umlauf).

Momentan führt der Malmö FF die Tabelle mit 27 Punkten an. Die Mannschaft ist eine der erfolgreichsten (und möglicherweise noch die bekannteste) unter den Teams. Doch der Vorsprung wird vom IFK Norrköping angegriffen, der dieselbe Punktezahl besitzt. Vor allem das Mittelfeld ist sehr breit aufgestellt. Die Mannschaften trennen meistens nur einen Punkt, und bei den Teams handelt es sich unter anderem um die Vereine AIK Stockholm, Hammarby IF, IF Elfsborg, IFK Göteborg oder Örebro SK.

Ein höherer Abstand ist erst wieder im Tabellenende auszumachen. Die drei Teams Kalmar FF, Halmstads BK und AFC Eskilstuna müssen um den Verbleib in der Fotbollsallsvenskan kämpfen, denn ihre Punkte von 8,6 und 4 sind die einzigen einstelligen Punktezahlen und zeigen, dass diese drei Teams einen schweren Stand haben.

Das Tolle ist, dass man die schwedische Liga super im Wechsel mit der Bundesliga genießen kann, da die Saison über den Sommer läuft, wenn wir es hier mit einer lähmenden Pause zu tun haben. So bleibt es für den deutsch-schwedischen Fußballfan nämlich über das ganze Jahr hinweg spannend!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *